Aisciöda - Frühling am Würzjoch

Das Wiedererwachen der Natur und der Dolomiten

Der Frühling ist die Zeit des Wiedererwachens, der merkbar länger werdenden Tage, der wärmeren Sonnenstrahlen. Eine ruhige, friedliche Jahreszeit, in der die letzten Schneeschuhwanderungen abgelöst werden von den ersten Wanderungen, und in der man die bunt blühende Flora auf den Bergwiesen ebenso genießen kann wie die frischen Düfte der Natur. Mit dem Ende des Winters wird das Würzjoch endlich auch wieder beidseitig geöffnet, und damit beginnt die Saison der Wanderungen.
Die Geisler im Frühling

Wenn die Tage länger werden und die Sonnenstrahlen Tag für Tag an Kraft und Wärme gewinnen, um den letzten Schnee wegzuschmelzen, muss sich der Winter endgültig geschlagen geben. Es scheint, als sei das Erblühen der Flora und das Wiedererwachen der Tiere auch ein Startsignal für alle Naturfreunde, die sich schon lange auf die schöne Jahreszeit freuen. Die vom Schnee befreiten Wege warten nur darauf, wieder von den Spaziergängern und Wanderern begangen zu werden, die Wälder und Wiesen laden dazu ein, in Stille und Kontemplation erkundet zu werden.

Im Frühling wird auch die westliche Zufahrt zum Würzjoch geöffnet, der damit auch vom Eisacktal aus wieder zu erreichen ist. Die Wandersaison läuft allmählich an, dehnt sich dann nach und nach von den weiter unten gelegenen Wiesen und Wäldern, wo man vielleicht zunächst teilweise noch Schneeschuhe gebrauchen kann, auf die höheren Lagen aus, um schließlich, sobald der Schnee geschmolzen ist, auch das Hochgebirge mit einzubeziehen.

1/1

Hey you - have a look at our other location

Camping Sass Dlacia

x
Zum Navigieren ziehen
Logo Camping Sass Dlacia