Ein Tag in der Ütia de Börz

Ein Tag in der Ütia de Börz

Emotionen im Winter

Das Licht filtert durchs Fenster und färbt das Holz golden, der Schnee glitzert, die betäubende Stille des Wintermorgens umhüllt uns...wie stimmungsvoll ist das Erwachen in der Ütia de Börz!

Das süße Aroma der Kiefer vereint sich mit den kräftigen Noten von Kaffee und begleiten unser Frühstück.

Wir beginnen den Tag mit einer Schlittenfahrt: Der Schnee steigt im Vorbeifahren und die zunehmende Geschwindigkeit lässt Farben und Gedanken verschwimmen.

Hin und wieder blicken wir hoch und sehen ihn, majestätisch und imposant, hinter ihm der pfeifende Wind: der Peitlerkofel. Oft schauen wir ehrfürchtig auf ihn, aber dieser Ort lässt uns so lebendig fühlen, dass selbst der Peitlerkofel uns nicht klein erscheinen lässt.

Höher als er ist nur die Sonne, die die Terrasse der Ütia de Börz umarmt, wo wir ein angenehmes und unbeschwertes Mittagessen verbringen. Die Gerichte verbinden die kulinarische Tradition Ladiniens, einem kalten, aber einladenden Land, mit der Wärme und den Farben Süditaliens, dem Geburtsort des Küchenchefs.

1/1

Nachdem wir uns ausgeruht haben, sind wir bereit für ein neues Abenteuer und beschließen den Weg Ju de Börz zu erkunden, gezogen von Schlittenhunden, welch wunderbare Tiere! Wenn man sie von außen betrachtet, haben sie die Haltung von Hunden, treu und verspielt, wenn man sich die Fußspuren ansieht, die sie im Schnee hinterlassen, erkennt man aber ihre wahre Natur, die des Tieres, welches am meisten den Geist der Berge widerspiegelt: der Wolf.

Und genau das macht den Charme dieses Ortes aus, die Harmonie und Ausgeglichenheit, welche die Dolomiten zu einem zeitlosen Ort machen, zu einem Limbo, in dem Natur und Innovation, Tradition und Moderne perfekt ineinandergreifen.

 

Die Sonne beginnt unterzugehen und der Schnee spiegelt die Orangetöne des Himmels wider: der Tag neigt sich dem Ende zu.

In der Ütia de Börz versuchen wir mit einem Aperitif, die Melancholie eines zu Ende gehenden Tages zu vertreiben. Mädchen und Jungen in Tiroler Kleidung gehen mit Tabletts ein und aus, die Musik untermalt unsere Gespräche, Speisen und Getränke zeichnen ein Lächeln auf die Gesichter und das Lagerfeuer am Fuße der Schutzhütte begrüßt die Dämmerung. So klingt unser Tag in diesem Stückchen Paradies aus.

Manche sagen, dass wir aus Erinnerungen bestehen, und wenn ich wählen könnte, aus welchen Erinnerungen ich gemacht bin, würde ich zweifellos die wählen, die an Momente in der Ütia de Börz erinnern.

Ein köstliches Frühstück erwartet Sie!

Eine reichhaltige Auswahl an süßen und herzhaften Spezialitäten, von Almkäse und Wurstwaren aus der Region bis hin zu frischem Obst und Eiern, können Sie in unserer gemütlichen Stube genießen - ein guter Start für die Rundwanderung um Sass Putia!

Besuchen Sie auch Camping Sass Dlacia
Zum Navigieren ziehen
Logo Camping Sass Dlacia